Kanustation Mirow: Kanuverleih, Kajakverleih, Campingplatz, Buscamp, Seilgarten, Klassenreisen, Gruppenreisen in der Mecklenburgischen SeenplatteKanustation Mirow: Kanuverleih, Kajakverleih, Campingplatz, Buscamp, Seilgarten, Klassenreisen, Gruppenreisen in der Mecklenburgischen Seenplatte

Kanustation Mirow
Kanustation Mirow, An der Cln 1, 17252 Mirow, Tel.: 039833 - 22 098, email: info@kanustation.de
  • Boote
  • Campingplatz
  • Gruppen
  • Kanutouren
  • Webcam
  • Aktuell 2016


Sie sind hier: Wir über uns > Selbstverpflichtung als Nationalparkpartner

Selbstverpflichtung der Kanuvermieter zum Wasserwandern im Müritz-Nationalpark

Präambel

Die Wasserwanderstrecken durch den Müritz-Nationalpark (Alte Fahrt und Obere Havel) sind von einmaliger landschaftlicher Schönheit. Deswegen und aufgrund der Vielzahl von seltenen Tier- und Pflanzenarten erhielten diese Naturräume einen besonderen Schutz.

Mit nachfolgender Selbstverpflichtung, die einen umweltgerechten Kanutourismus fördert, tragen wir Kanuvermieter an den Wasserwanderstrecken im Müritz-Nationalpark dazu bei, den einmaligen Natur- und Landschaftsraum zu erhalten. Gleichzeitig erzielen wir als regionale Unternehmen hiermit ein Qualitätsniveau, welches sich von auswärtigen Kanuanbietern positiv abhebt.

1. Ich informiere meine Gäste über Möglichkeiten und Regeln im Nationalpark!

Damit sich Wasserwanderer im Müritz-Nationalpark richtig verhalten, führe ich vor Beginn einer Kanutour auf Grundlage der Befahrensregeln im Faltblatt „Wasserwandern im Nationalpark“ eine mündliche Einweisung durch. Die Kunden bestätigen mit Unterschrift die Inhalte der Einweisung. Wenn vor einer geplanten Kanutour im Müritz-Nationalpark schriftlicher Kontakt mit Kunden besteht, schicke ich das Wasserwanderfaltblatt als Broschüre oder digital per E-mail- zu. Weitere Möglichkeiten zur Information über das Schutzgebiet sind die Internetseite des Müritz-Nationalparks und die Informationstafeln entlang der Wasserwander-strecke. Meine Internetpräsentation enthält einen entsprechenden Link.

2. Ich weise meine Gäste in die Paddeltechnik ein!

Fehlverhalten in der Natur entsteht oftmals dadurch, dass Kanus durch ungeübte Wasserwanderer nicht richtig beherrscht werden. Daher weise ich Anfänger vor Fahrtbeginn in die Paddeltechnik ein, um Gäste richtig mit dem Boot vertraut zu machen.

3. Ich leiste einen Beitrag gegen wildes Campen in der Natur!

Oftmals schätzen Wasserwanderer ihre Route und ihr tägliches Leis-tungsvermögen falsch ein oder ihnen sind Übernachtungsmöglichkeiten nicht ausreichend bekannt. Daher führe ich bei mehrtägigen Touren mit Wasserwanderern eine Vorbesprechung der Route durch, und weise auf Übernachtungsmöglichkeiten hin.

4. Ich leiste einen Beitrag, um Müll in der Natur zu vermeiden!

Mit dem Verkaufsangebot meines Unternehmens wird zur Müllvermeidung der Wasserwanderer beigetragen, in dem bevorzugt Mehrwegver-packungen angeboten werden. Für Einwegverpackungen und anderen Müll der Kunden stelle ich Abfallbehälter zur Verfügung.

5. Ich setze mich für angepasste Gruppengrößen ein!

Natur- und Landschaftserleben ist kaum noch möglich, wenn eine zu große Bootsgruppe unterwegs ist. Mit wachsender Gruppengröße steigt der Lärmpegel, wodurch Tiere selbst in größerer Entfernung aufgescheucht werden können.

Daher grenze ich den Bootsverleih an Gruppen so weit ein, dass nur maximal 8 Boote unterwegs sind. Bei einer größeren Personenanzahl sind mehrere Gruppen zu bilden, die zeitlich versetzt voneinander unterwegs sind.

6. Ich kennzeichne jedes meiner Boote!

Die von meinen Gästen gemieteten Boote sind die Visitenkarte meines Unternehmens. Deswegen sind die Boote mit dem Gewerbenamen deutlich gekennzeichnet und numeriert. Falls erforderlich, können hiermit die Mieter der Boote ermittelt werden.

7. Ich beteilige mich aktiv im Arbeitskreis Wasserwandern!

Die weitere umweltverträgliche Nutzung der Wasserwanderstrecken im Müritz-Nationalpark lebt von der Kooperation aller beteiligten Partner und dem Bemühen um eine weitere Qualitätssteigerung. Fortschritte lassen sich nur gemeinsam erzielen.

Der gebildete Arbeitskreis zum Wasserwandern im Müritz-Nationalpark ist ein geeignetes Forum, um Informationen zwischen Nationalparkamt und Kanuvermietern auszutauschen und Verbesserungen bei den Wasserwanderstrecken zu erreichen. Vor Ort besteht ein regelmäßiger Kontakt mit den Rangern. Ich bin bestrebt, mich und meine Mitarbeiter weiter zu bilden und Zertifizierungen zu erreichen, um meinen Kunden stets eine gute Qualität bieten zu können.

Mit dieser Selbstverpflichtung dokumentieren wir Kanuvermieter Anspruch und Leitmotiv unseres Handelns im Müritz-Nationalpark. Wir sind immer an Verbesserungen interessiert und nehmen Anregungen und Beschwerden zum Anlass, unser Handeln zu überprüfen.

 

 

©www.kanustation.de: Kanuverleih, Kajakverleih, Campingplatz, Buscamp, Seilgarten, Klassenreisen, Gruppenreisen